Für Bewerber: Datenschutzinformation der assistance partner GmbH & Co. KG

Informationspflicht gemäß Art. 13 der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)  

 

Sehr geehrter Bewerber, sehr geehrte Bewerberin,

ab 25.5.2018 gelten in Europa mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Deutschland insbesondere mit dem veränderten Bundesdatenschutzgesetz neue Regeln zum Umgang mit personenbezogenen Daten. Dies nehmen wir zum Anlass, Sie gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren.

a) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?
Verantwortlich ist die assistance partner GmbH & Co. KG, Landsberger Straße 155/1, 80687 München, E-Mail: info@assistancepartner.de, Tel: 089/130106-0.

b) Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der assistance partner GmbH & Co. KG ist unter der genannten Anschrift oder per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@assistancepartner.de zu erreichen.

c) Welche Daten werden verarbeitet und aus welchen Quellen stammen diese Daten?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen für Bewerberverfahren erhoben haben. Dazu zählen: Persönliches Anschreiben, Lebenslauf, Name, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Angaben zum Familienstand (soweit angegeben), Angaben zur beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung, Bild (soweit übermittelt).

d) Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?
Wir verarbeiten diese Daten zum Zweck des Bewerberverfahrens. Die Verarbeitung der Daten zur Auswahl eines geeigneten Kanditen für die ausgeschriebene Stelle erfolgt auf der rechtlichen Grundlage zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, national geregelt in § 26 BDSG-neu) und Ihrer Einwilligung (Art. 7 DSGVO) uns diese Daten für diesen Zweck zu überlassen. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

e) Berechtigtes Interesse:
Aufgrund einer Interessenabwägung kann eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. Ein berechtigtes Interesse besteht in diesem Fall nicht.

f) Wer erhält meine Daten?
Die Empfänger dieser Daten sind die Mitarbeiter der Personalabteilung, die Geschäftsleitung und der Leiter der Abteilung, für die eine Stelle ausgeschrieben wurde.  

g) Werden personenbezogene Daten an ein Drittland übermittelt?
Grundsätzlich werden von uns keine Daten an ein Drittland übermittelt.

h) Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Wir verarbeiten Ihre Daten bis zur Beendigung des Bewerbungsverfahrens und darüber hinaus weitere 6 Monate. Nach Ablauf dieser Frist werden die Unterlagen in elektronischer Form gelöscht oder per Post an Sie zurück versendet, falls die Bewerbungsunterlagen auf diesen Weg bei uns eingegangen sind.

i) Welche Datenschutzrechte habe ich?
Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit und auf Beschwerde gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts.

 

Auskunftsrecht:
Sie können von uns eine Auskunft verlangen, ob und in welchem Ausmaß wir Ihre Daten verarbeiten.

 

Recht auf Berichtigung:
Verarbeiten wir Ihre Daten, die unvollständig oder unrichtig sind, so können Sie jederzeit deren Berichtigung bzw. deren Vervollständigung von uns verlangen.

 

Recht auf Löschung:
Sie können von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern wir diese unrechtmäßig verarbeiten oder die Verarbeitung unverhältnismäßig in Ihre berechtigten Schutzinteressen eingreift. Bitte beachten Sie, dass es Gründe geben kann, die einer sofortigen Löschung entgegenstehen, z.B. im Fall von gesetzlich geregelten Aufbewahrungspflichten. Unabhängig von der Wahrnehmung Ihres Rechts auf Löschung werden wir Ihre Daten umgehend und vollständig löschen, soweit keine diesbezügliche rechtsgeschäftliche oder gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, Sie aber eine Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Datennutzung verlangen,
  • wir die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigen, Sie diese Daten aber noch zur      Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten eingelegt haben.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit:
Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht in diesem Fall nicht.

 

Widerspruchsrecht:
Verarbeiten wir Ihre Daten aus berechtigtem Interesse, so können Sie gegen diese Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einlegen. Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Beschwerderecht:
Sind Sie der Meinung, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, so bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen, um Fragen aufklären zu können. Sie haben selbstverständlich auch das Recht, sich an die für die assistance partner GmbH & Co. KG zuständige Aufsichtsbehörde, das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, zu wenden. Sofern Sie eines der genannten Rechte uns gegenüber geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte an die unter a) genannte verantwortliche Stelle. Im Zweifel können wir zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern.

 

j) Bin ich zur Bereitstellung von Daten verpflichtet?
Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, hinsichtlich für das Bewerbungsverfahren nicht relevanter bzw. gesetzlich nicht erforderlicher Daten eine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu erteilen.

 

f) Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Wir wenden keine Verfahren der automatisierten Entscheidung an.

 

Freundliche Grüße

Die assistance partner Personalabteilung